Frontpage Counter durch alternativen Counter ersetzen

0
17.715 views

Microsoft Frontpage stellt mit der Software sogenannte Server Extensions bereit. Hierunter fallen u. a. der Frontpage Counter, das Frontpage Gästebuch, das Frontpage Diskussionsforum, sowie zahlreiche anderen spezifischen Dienste. Mit diesem Workshop möchten wir zeigen, wie einfach man diese Features ersetzen kann und welcher Mehrwert daraus resultiert.

Microsoft hatte hier einen tollen Gedanken, allerdings diesen nicht weiterentwickelt. So stehen dem Frontpage Benutzer zwar zahlreiche Features zur Verfügung, diese jedoch in einem heute gesehenen erbärmlichen Leistungsumfang.

Mit dem im Jahr 2007 erschienen Nachfolger Expression Web, hat Microsoft diese Web-Bausteine entfernt, da sie weder standardkonform, noch für andere Server außer dem Microsoft IIS in vernünftigem Maße lauffähig waren. Microsoft orientiert sich mit Expression Web an dem von Adobe betriebenen Dreamweaver. Langfristig gesehen bedeutet dies für Frontpage Benutzer ein zwangsläufiges Austauschen der Frontpage Erweiterungen durch freie Scripte o. ä. Die auf Linux Shared Hosting Umgebungen häufig eingesetzte Extension-Schnittstelle wurde von RTR (Ready to Run Inc.) bereitgestellt, jedoch seit 2006 nicht mehr supportet. Dies bedeutet, dass keine Security-Patches erfolgen und das System auf neuen Linux Betriebsumgebungen nicht unterstützt wird.

Ready-to-Run Software will still provide support for FPSE 2002 for existing installations on operating system/Apache combinations that were considered supported at the end of June 2006.  With the conclusion of RTR’s support agreement with Microsoft, we can no longer provide the initial free response/suggestions that we have in the past.

Der Artikel „Frontpage per FTP publizieren“ zeigt, wie ein Zugriff auf den Server ohne Frontpage Erweiterungen erfolgt.

Welche Alternativen hat man nun?

Es gibt sehr viele Scriptarchive, in welchen Sie geniale Anwendungen für Ihre Webseite finden. Ein Laie schreckten Scriptsprachen im ersten Moment ab. Fast jeder Webhoster stellt diese Features für seine Kunden bereit. Ein solches Beispiel möchte ich am Beispiel der 1&1 Internet AG zeigen.

Im 1&1 ControlCenter, unter Homepage/ Anwendungen finden Sie die CGI-Programme.

Hier können Sie bereits bestehende Besucherzähler auswählen oder einen neuen Besucherzähler einrichten.

Zum Einrichten eines neuen Besucherzählers klicken Sie auf Neu > Besucherzähler.

Legen Sie nun den neuen Besucherzähler als neues Projekt an, vergeben Sie einen Projektnamen und klicken auf Weiter.

Nun ist Ihre Kreativität gefragt. Unter Design können Sie aus mehreren Counter Designs auswählen. Weitere Punkte dienen der Feinabstimmung des Besucherzählers. In den Einstellungen kann der Startwert des Zählers definiert werden. Oben steht Ihnen bereits der Source Code zur Verfügung, welchen Sie nach erfolgreichem Speichern in Ihr Frontpage übernehmen. Hierzu markieren Sie den Quellcode (<img….) und kopieren diesen durch drücken von STRG+C in die Zwischenablage.

Fügen Sie nun den zuvor in die Zwischenablage kopierten Code in Frontpage ein. Hierzu markieren Sie in der Entwurfsansicht den Frontpage-Besucherzähler, klicken unten auf den Reiter Code und ersetzen den dort bereits markierten Webbot, durch den in der Zwischenablage befindlichen Code (STRG+V).

Speichern Sie das Dokument mit STRG+S ab. Zum Publizieren des Dokumentes wählen Sie oben den Reiter Website und markieren die geänderte Datei. Mit dem Transferpfeil nach rechts, wird das geänderte Dokument auf den Server übertragen.

Der neue Besucherzähler wird nun, nach erneutem Laden Ihrer Webseite, angezeigt.

KEINE KOMMENTARE